AloeVera

Wohlbefinden für Mensch und Tier

03
No
Der Fischer und der Schellfisch
03.11.2018 10:02

Es war einmal vor langer Zeit…da hat ein Fischer einen magischen Schellfisch gefangen. Der Schellfisch bot dem Fischer drei Wünsche an, wenn er ihn am Leben ließe.

Der Fischer  sagte, „Ich will, dass mein Sohn aus dem Krieg heimkehrt und 100 Goldstücke.“

Der Sohn des Fischers kam aus dem Krieg zurück,  – in einem Sarg. Und der König schickte 100 Goldstücke, in Anerkennung seines heldenhaften Todes.

Der Fischer hatte noch einen Wunsch übrig. Was glaubt ihr, hat er sich gewünscht?

Manche dachten, er hätte sich eine ganze Reihe weiterer Wünsche wünschen können, aber tatsächlich wünschte er sich, er hätte die ersten beiden Wünsche nicht geäußert.

-Verfasser unbekannt -

Er hat quasi den „RESET“ Knopf gedrückt, um alles ungeschehen zu machen.

Diese kleine Geschichte zeigt uns, dass wir vorsichtig mit dem sein sollten, was wir uns wünschen und vor allem, wie wir unsere Wünsche formulieren, denn sie könnten in Erfüllung gehen.

Genauso verhält es sich mit unseren Gedanken. Wer kennt nicht den Ausspruch: „…zieht das Negative förmlich an“? Das was wir denken, beeinflusst unser Handeln:

„Gedanken werden Bilder“, die wir in unser Leben ziehen.

In diesem Sinne: „Reset your Mindset!“

Deine Sabine

Kommentare